Wir auf Mallorca, Urlaub und Entspannung

Mallorca, unsere zweite Heimat


Unser Zeit auf der Insel, unsere 2te Heimat!

Erste Sehenswürdigkeit vor der Landung in Palma de Mallorca. 

 

Unseren ersten Urlaub auf der Ferieninsel haben wir im Jahr 1992 unternommen. Damals noch mit der Fluggesellschaft LTU von Düsseldorf direkt nach Palma de Mallorca. Angekommen am Terminal A wurden wir von den Leuten des Reiseveranstalters in Empfang genommen. Ab in den jeweiligen Bus und schon ging die Fahrt los. 

Am gebuchten Hotel in Calla D`or angekommen, au weia, das Hotel konnte uns nicht alle aufnehmen, überbucht. So Wurden wir zu einem Ausweichhotel in die Calla Ferrera gebracht. Dort gabes zur Begrüßung erst einmal ein Glas Sekt und viele Entschuldigungen. Es wurde anschließend die Zimmerverteilung vorgenommen. Unser Zimmer war nicht das Grand-Hotel.

Wir erhielten eine anderes Zimmer und dann  war es wieder gut.

Am nächstenTag waren wir natürlich auf den Strand neugierig. Also hin und schauen. Was wir vorfanden war ein Strand der etwas 50 Meter breit war aber 300 Meter lang.  Platz haben wir dann irgenwo am Rand gefunden. Das war nichts für uns! So entschloßen wir uns am anderen Tag nach dem Frühstück zur Inselerkundung zu Fuß.

Bewaffnet mit einem Wörterbuch gings dann los. Wir marschierten auf Wegen, die mit Steinmauern eingefriedet waren, am Rande standen Mandelbäume die einluden mal zu Naschen. Wie bekommen wir die Mandeln auf um an den Kern zu kommen. Da sahen wir auf der Mauer einen losen Stein liegen und rundherum Mandelschalen. Aha, wir haben es dann auch versucht. Es hat geklappt. So waren wir unversehens einige Kilometer von unserer Unterkunft entfernt. Es war auch schon Nachmittag und das Abendbuffet rief. Gutes Essen wurde in Buffetfaorm gereicht, dazu allerei Getränke.

So haben wir, meine Frau und ich, lieber die Gegend erkundet als am Strand in der Sonne zu liegen. Einmal haben wir uns einen Leihwagen genommen und sind auf Tour gegangen. So kamen wir nach Llucmajor und dort  zu einer Maklerin. Haben uns einige Fincas angesehen.  Die 14 Tage Urlaub waren dann sehr schnell vorbei und der Rückflug stand an.

Da meine liebe Frau noch ihrer Arbeit nachgehen mußte habe Vorbereitungen getroffen um zurück auf die Insel zu kommen. Ein Koffer war schnell gepckt, nur das Notwendigste wurde mitgenommen.

Ab Düsseldorf nach Palma de Mallorca flog ich ja nur 2 Stunden. Angekommen  auf der Insel nahm ich mir einen Leihwagen. Im  Hotel angekommen, einrichten und Mittag essen.

Am tag darauf gings los! Mit Filmkamera und Fernglas bewaffnet, natürlich auch das Wörterbuch in der Tasche, machte ich mich auf den Weg zu der schon erwähnten Maklerin in Llucmajor.